Taschengeld -- "gratis", oder besser als Lohn?

Vor einiger Zeit stiess ich auf einen kurzen Beitrag zum Thema Taschengeld, der einen interessanten Denkanstoss enthielt. Allerdings weiss ich die Quelle nicht mehr.

Der Autor vertrat die Ansicht, Taschengeld sollte verdient und nicht einfach gegeben werden, dh es sollte gemeinsam bestimmt werden, wofür ein Kind das Taschengeld erhält, welches somit eine Art Lohn darstellt.

Es gibt einige Gründe dafür wie dagegen, die ich im folgenden auflisten möchte.

Für Taschengeld als regelmässige Gabe ohne Gegenleistung sehe ich folgende Argumente:

Für ein Taschengeld mit Lohncharakter spricht meiner Ansicht nach folgendes:

Ich selbst bekam Taschengeld immer ohne Gegenleistung und glaube, dennoch einen gesunden Umgang mit Geld gelernt zu haben. Bis jetzt kann ich mich nicht für eine der beiden Alternativen entscheiden. Gibt es vielleicht noch weitere?

.:.